Idee

Die Wende liegt nun schon lange Zeit zurück. Doch auch etliche Jahre nach dem Mauerfall leiden noch viele unserer Mitbürger/innen unter Traumatisierungen als Folge politisch motivierter Verfolgung in der DDR.

Weil in der Vergangenheit immer wieder nach einer spezialisierten Beratung gefragt wurde und insbesondere die Landesbeauftragten für die Stasiunterlagen darauf hingewiesen haben, dass neben den Fragen nach Rehabilitierung häufig der Wunsch nach psychosozialer Aufarbeitung steht, haben verschiedene Institutionen der Katholischen und Evangelischen Kirche dieses Anliegen aufgegriffen.

Wenn auch nicht flächendeckend in einem dichten Netz, so kann doch an einigen Orten eine qualifizierte Beratung angeboten werden.